Abrechnung Heilfürsorge

Bundespolizei, Landespolizei, Feuerwehr & Bundeswehr

Jeder Mensch ist einzigartig.

zurück zu allen Abrechnungsarten

Mit der Bundeswehr und Bundespolizei können wir die von Ihnen durchgeführten Therapiesitzungen direkt abrechnen.

Bundeswehr

Wenn Sie Bundeswehrsoldat:in und bei der Freien Heilfürsorge versichert sind, können Sie direkt einen Termin zum Erstgespräch vereinbaren. Bitte bringen Sie zum Erstgespräch den Sanitätsvordruck „Kostenübernahmeerklärung (San/Bw/0218)“ mit. Der Vordruck wird Ihnen von Ihren Truppenärzt:innen ausgestellt. Mit diesem Dokument können wir direkt mit den ersten Therapiesitzungen beginnen.

Polizei

Mit der Heilfürsorge der Polizei können wir die von Ihnen durchgeführten Therapiesitzungen direkt abrechnen. Wenn Sie über die Heilfürsorge der Polizei versichert sind, können Sie direkt einen Termin zum Erstgespräch vereinbaren und Sie können sofort mit den ersten Therapiesitzungen beginnen. Für die Abrechnung der ersten vier Sitzungen benötigen wir von Ihnen keine Unterlagen. Für die darauf folgende Beantragung der Therapie benötigen wir einen Konsiliarbericht, der von der Ärztin oder dem Arzt Ihres Vertrauens ausgefüllt und unterschrieben wird. Sie können den Vordruck hier downloaden oder sich im Erstgespräch von uns aushändigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen nur für Versicherte der Heilfürsorge der Polizei Sachsen gültig sind. Falls Sie über die Heilfürsorge eines anderen Bundeslandes versichert sind, gelten eventuell andere Bedingungen.

Konsiliarbericht

Feuerwehr

Mit der Heilfürsorge der Feuerwehr können wir die von Ihnen durchgeführten Therapiesitzungen direkt abrechnen. Wenn Sie über die Heilfürsorge der Feuerwehr versichert sind, können Sie direkt einen Termin zum Erstgespräch vereinbaren und Sie können sofort mit den ersten Therapiesitzungen beginnen. Für die Abrechnung der ersten vier Sitzungen benötigen wir von Ihnen keine Unterlagen. Für die darauf folgende Beantragung der Therapie benötigen wir einen Konsiliarbericht, der von der Ärztin oder dem Arzt Ihres Vertrauens ausgefüllt und unterschrieben wird. Sie können den Vordruck hier downloaden oder sich im Erstgespräch von uns aushändigen lassen.

Bitte beachten Sie, dass diese Informationen nur für Versicherte der Heilfürsorge der Feuerwehr Sachsen gültig sind. Falls Sie über die Heilfürsorge eines anderen Bundeslandes versichert sind, gelten eventuell andere Bedingungen.

Konsiliarbericht