PsychotherapieKinder &Teenager

Jeder Mensch ist einzigartig.

Psychotherapie für Kinder & Eltern

Wenn Kinder psychisch belastet sind, fragen sich Eltern häufig, ob und was sie falsch gemacht haben oder ob sie selbst schuld am Leid ihres Kindes sind. Dies kann Sie als Eltern stark belasten und dazu führen, dass Sie Ängste gegenüber einer Therapie haben oder sich fragen, ob eine Psycho­therapie das Richtige für Ihre Familie ist. Wir wissen, dass Sie als Eltern stets das Beste für Ihr Kind wollen.

Wenn Kinder psychisch belastet sind, stellt sich für uns Therapeut:innen nicht die Frage, wer daran schuld ist, sondern wer die Verantwortung für das Kind übernimmt. Und wer sich Hilfe in schwierigen Situationen einfordert, geht dabei einen wichtigen Schritt in Richtung Verant­wortung und öffnet damit die Tür für Veränderung.

In der Therapie suchen wir gemeinsam nach Ursachen, Auslösern und aktuellen, aufrecht­erhaltenden Faktoren für die emotionalen Probleme oder Verhaltens­­auffälligkeiten Ihres Kindes. Dabei gehen wir behutsam, wertschätzend und im eigenen Tempo Ihrer Familie vor. Gemeinsam erarbeiten wir, an welchen Stellen Veränderungen gewünscht und möglich sind.

Manchmal gibt es unterschiedliche Wahr­nehmungen von Problemen. Dies kommt häufig dann vor, wenn Verhaltens­auffälligkeiten z. B. ausschließlich in der Schule auftreten, wenn Eltern getrennt sind oder wenn Bezugspersonen ganz unter­schiedliche Werte und Erziehungs­stile mitbringen. In der Therapie bemühen wir uns sehr, jede Perspektive zu verstehen und unterschiedliche Lösungsansätze zu erarbeiten. Es gibt dabei weder richtige noch falsche Wahrnehmungen. Gerade die Vielfalt an Perspektiven bietet die Chance, die bestmögliche Behandlung für Ihr Kind zu finden.

Verhaltenstherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Sie als Eltern sind die Experten für Ihr Kind und kennen es am besten. Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Kind best­möglich zu unterstützen und individuelle Lösungen für Probleme zu finden.

Psychotherapie für ältere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Wenn du das Gefühl hast, dass deine Probleme unlösbar sind, du einfach nicht mehr weiterweißt oder unsicher bist, wem du dich anvertrauen kannst, kann vielleicht eine Therapie hilfreich für dich sein. Unsere Praxis ist wie ein sicherer Ort, an welchem wir dir mit Verständnis, Geduld und Respekt begegnen. Hier kannst du die Dinge aussprechen, die du sonst vielleicht lieber nicht laut sagen möchtest. Hier kannst du ganz du selbst sein, ohne Sorge zu haben, negativ bewertet zu werden. Gemeinsam schauen wir dann, wie wir dir helfen können. Wir sind für dich da und hören dir zu.

Wenn du seelische Schmerzen hast, dich nur noch leer, traurig oder wertlos fühlst und nicht weißt, wie du da alleine wieder herauskommst, helfen wir dir. In der Therapie suchen wir gemeinsam nach den auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren für deine Probleme. Wir helfen dir dabei, realistische Ziele zu setzen und diese in deinem Tempo zu verwirklichen.

Deine Probleme können dir unterschiedlich groß oder klein vorkommen, für uns zählt vor allem, dass du bereit bist, dich ihnen zu stellen. Wir glauben daran, dass du das schaffen kannst. Wir helfen dir dabei, dass du dich wieder besser fühlst.

Warum Kinder und Teenager zu uns kommen:

  • Depressionen
  • Angst- und Zwangserkrankungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Belastungsreaktionen und Anpassungsstörungen
  • Essstörungen
  • AD(H)S und Aufmerksamkeitsstörungen
  • Störungen des Sozialverhaltens Emotionale Störungen
  • Psychosomatische Symptome (z.B. chronische Bauch- oder Kopfschmerzen)
  • Einnässen und Einkoten
  • weitere Auffälligkeiten  wie z. B. Ritzen, Schlafstörungen, Schulprobleme

Was und wie wir behandeln

Team

Kompetente Therapeut:innen für Kinder & Jugendliche

Unsere Therapeut:innen haben nach dem erfolg­reichen Studium in Psychologie, Erziehungs­wissenschaften oder Heil­­pädagogik die mindestens 3-jährige Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichen­­psychotherapie oder Psychologischer Psychotherapie mit der Fachkunde Kinder- und Jugendlichen­­psychotherapie absolviert und sind daher für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen bestens qualifiziert. Unsere Verfahrens­­weisen sind auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und unsere Therapeut:innen besuchen regelmäßig Fortbildungen, die durch unsere Praxis gefördert werden.

Wie funktioniert Psychotherapie für Kinder & Jugendliche?

Machen Sie sich zunächst mit den formalen Bedingungen der Kosten­­übernahme unter „Ablauf und Kosten“ vertraut und vereinbaren Sie dann einen Termin zum Erstgespräch. Im Erstgespräch in unserer Praxis stellen wir fest, ob eine Psycho­­therapie notwendig ist und erklären Ihnen den Ablauf der Behandlung. Anschließend wird in regelmäßigen Sitzungen, die einmal wöchentlich stattfinden, die Problematik bearbeitet. Das Erstgespräch kann mit Kindern und Eltern gemeinsam oder zeitlich getrennt stattfinden oder nur mit dem Kind allein. Das Kind oder der Teenager müssen aber auf jeden Fall dabei sein.

Psychotherapie speziell für Kinder und Teenager
So läuft die psychotherapeutische Behandlung von Kindern und Jugendlichen ab:

Im Erstgespräch besprechen wir, worin genau die Schwierigkeiten bestehen, wodurch diese aufgetreten sind und welche Schritte zur Behandlung nötig sein werden.

Wenn noch keine ausführliche Diagnostik in der Schule, in einer Beratungsstelle oder bei einem Kinder- und Jugendpsychiater stattgefunden hat, führen wir diese durch. Hierzu lassen wir von Ihnen, Ihrem Kind/Jugendlichen und manchmal auch von Lehrer:innen oder anderen Bezugspersonen Fragebögen ausfüllen und führen Tests durch. Die Ergebnisse werden anschließend selbstverständlich ausführlich mit Ihnen besprochen.

Im Anschluss planen wir gemeinsam die Behandlung. Meist wird in regelmäßigen Sitzungen, die einmal wöchentlich stattfinden, die Problematik mit bestimmten wissenschaftlich untersuchten psychotherapeutischen Methoden bearbeitet. Bei Kindern werden hier viele spielerische Elemente eingebaut. In der Therapie von Kindern beziehen wir Sie als Eltern aktiv in den Therapieprozess mit ein, hierfür gibt es entweder separate Elterngespräche oder wir laden Sie zu den Sitzungen mit Ihrem Kind ein. Bei Jugendlichen werden die Sitzungen meistens alleine mit dem Jugendlichen durchgeführt, der Einbezug der Eltern ist nur unter bestimmten Umständen nötig.

Wenn die Problematik behoben ist, untersuchen wir die Erfolge mit Fragebögen und Tests und schließen dann die Therapie ab. Sie bekommen von uns einen ausführlichen Abschlussbericht. Eine Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie kann zwischen 20 und 100 Sitzungen dauern.

Unsere Standorte für Kinder- und Jugendlichen­­psychotherapie in Berlin: